Die drei ??? europaweit bei Spotify, Deezer und anderen Streaming-Diensten verfügbar

Die drei ??? sind europaweit bei Spotify, Deezer und anderen Streaming-Diensten verfügbar

Seit dem 1. April 2016 sind die drei ??? bei den bekanntesten Streaming-Diensten wie beispielsweise Spotify, Google Music und Apple Music verfügbar. Zuvor waren schon die fünf Freunde und TKKG dort veröffentlicht worden; zusätzlich konnte dann die letzte klassische große Hörspielreihe auch auf diese Weise gehört werden.

Zu Beginn gab es die ersten 10 Folgen und einige Sonderfolgen. Wöchentlich sollten 5 Folgen dazu kommen, so dass die Reihe bis zum Jahresende vollständig verfügbar sein würde. (Quelle: EUROPA)

Die Veröffentlichung über die Streaming-Dienste hat nun ihren ersten Geburtstag gefeiert. Die Ankündigungen sind in die Tat umgesetzt worden: Bis zum Ende des Jahres 2016 waren alle Folgen verfügbar. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: Die jeweils aktuelle Folge ist nicht in den Katalogen vorhanden. Ich vermute, dass dies folgenden einfachen Grund hat: Die Fans sollen die Folge kaufen und zusätzlich später die Möglichkeit haben, ihre Folgen auch online zu hören.

Zum ersten Geburtstag gibt es eine kleine Neuerung: Die Hörspiele sind nun europaweit »stream-bar«, wie Heikedine Körting per Video verkündet:

Damit setzt diese Ankündigung die kleine Tradition der Video-Verlautbarungen fort. Die Einführung der Reihe in die Streaming-Welt war relativ aufwändig gestaltet worden. So gab es zum Beispiel für Spotify und Deezer eigens produzierte Videos, die auf Twitter verbreitet wurden:

Und von EUROPA gab es auf YouTube ein Video dazu:

Warum sind die Titel so kurz?

Das hat wahrscheinlich mit der Vergütung zu tun, so schüttet Spotify diese etwa nach 30 Sekunden aus. Da die Vergütung pro Titel nur ein Bruchteil eines Cents beträgt, kann die Einnahme maximiert werden, wenn man die Dauer eines Stück verringert.

Ein Beispiel für den sehr kreativen Umgang mit dieser Vergütungspraxis ist das Album »Sleepify«. Das Album besteht aus Titeln, die nichts als Stille beinhalten. Letzten Endes wurde das Album von Spotify gesperrt.

Diese »Ausschüttungsgrenze« wird bei allen Streaming-Diensten ähnlich sein. Um eine Sperrung vom Streaming-Anbieter zu vermeiden und um zu verhindern, dass die Hörspiele neu geschnitten werden müssen, wenn sich an dieser »Ausschüttungsgrenze« etwas ändert, könnte die Länge von etwas mehr als einer Minute gewählt worden sein.

Muss der Platzhirsch Umsatzeinbußen befürchten?

Europa gehört zu Sony und hat somit ohnehin jahrelange Erfahrung in der Materie »Streaming-Dienste«. Die Idee des Streaming hat das Label schon mit anderen Hörspielreihen getestet: Die Fünf Freunde konnte man schon lange hören, TKKG war seit März 2016 mit knapp 100 Folgen dabei. Wir können also davon ausgehen, dass die Erweiterung des Streaming-Portfolios strategisch angelegt war.

Außerdem sind die Fans der Reihe Sammler und wollen die Hörspiele besitzen. Ich vermute daher, dass gerade die erwachsenen Fans die Hörspiele weiterhin kaufen werden, auch wenn sie diese bei den Streaming-Diensten zusätzlich hören können. Insgesamt gehe ich weiterhin davon aus, dass keine wesentlichen Umsatzeinbrüche zu erwarten sind. Zahlen dazu sind mir dazu nicht bekannt.

Weiterlesen

  • In der Kassettenbox gab es gleich am 1. April 2016 einen Artikel zu dem Thema.
  • Sonys Auswahl der Streaming-Anbieter

EDIT: In der ursprünglichen Fassung enthielt dieser Beitrag eine missverständliche Formulierung über im Netz frei verfügbare Hörspiele. Diese habe ich entfernt, um Irritationen zu vermeiden. Danke an André Marx für den Hinweis! Im April 2017 habe ich diesen Artikel anlässlich des ersten Jahrestages leicht überarbeitet.