Wie ist die Reihe »Die drei ???« entstanden?

Wie ist die Reihe »Die drei ???« entstanden?

Die Buchreihe hat eine erstaunliche Entwicklung genommen, die in dieser Form vermutlich einzigartig ist. Die Serie entstand in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten von Amerika und wurde neben anderen Sprachen auch ins Deutsche übertragen.

Nachdem sie in ihrem Ursprungsland aufgrund zurückgehender Verkaufszahlen eingestellt worden war, hat der deutsche Verlag die Reihe in Deutschland fortgeführt. Neuere Bände erschienen nun zunächst auf Deutsch.

Der Erfolg hielt in Deutschland weiter an. Es erschienen begleitend zu den regulären Fällen auch Spezialfälle und Sonderausgaben. Für Schüler wurden einige Bücher ins Amerikanische Englisch übertragen, so dass dann wieder Bücher auf Englisch erschienen.

Doch der Reihe nach: Wie ist die Serie eigentlich entstanden?

Entstehung der Buchreihe

Robert Arthur ist der geistige Vater der Serie »Alfred Hitchcock and The Three Investigators in …« – zu deutsch etwa »Alfred Hitchcock und die drei Detektive in …«. Diese Reihe ist von ihm erdacht worden, zu Vermarktungszwecken prangt auf ihr der Name des berühmten Regisseurs. Doch wie kam es zu dieser Reihe?

In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stellte Robert Arthur beim Verlag Random House Sammlungen von Kriminal- und Mysterygeschichten zusammen, die für Erwachsene konzipiert waren. Wie auch bei den späteren »Three Investigators«-Geschichten wurde von ihm zu jedem Buch eine Einführung verfasst, die scheinbar von Hitchcock stammte. Aufgrund der Beliebtheit des Regisseurs war diese Buchreihe sehr erfolgreich.

1963 erschien bei Random House die Geschichtensammlung »Alfred Hitchcock’s Solve-Them-Yourself Mysteries«, die Arthur selbst verfasste. Diese Geschichten waren in der Art abgefasst, wie wir sie aus den deutschen Übersetzungen der Geschichten über die drei Detektive kennen: Es gab eine Einleitung, die scheinbar von Hitchcock stammte, und die Geschichten selbst waren durchsetzt von Hinweisen an die Leser, die mitraten sollten.

Robert Arthur schlug Random House vor, eine Buchserie für junge Leser zu schreiben, die ebenfalls unter der Schirmherrschaft Hitchcocks stehen sollte. Der Verlag stimmte zu und 1964 erschien der erste Band mit dem Titel »Alfred Hitchcock and the Three Investigators in the Secret of Terror Castle«. Die deutsche Übersetzung davon erschien 1968 unter den Titel »Die drei ??? und das Gespensterschloß«.

Jedes Jahr schrieb Arthur zwei Bücher für diese Serie. Bis zu seinem Tode 1969 hat er insgesamt zehn verfasst.

Alfred Hitchcock selbst hat nie für die Serie geschrieben – sein Name wurde nur zu Vermarktungszwecken verwendet. Gegen Tantiemen hat er dem Verlag erlaubt, seinen Namen und eine Abbildung seines Kopfes zu nutzen.

Categories: Buchreihe, echte Welt, Hintergrund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.