Die drei ??? und der unsichtbare Passagier – Inhaltsverzeichnis

Die drei ??? und der unsichtbare Passagier – Inhaltsangabe

Der unsichtbare Passagier

Justus, Peter und Bob fahren mit dem Luxus-Zug »Coast Imperial«. Während der Fahrt verschwindet ein Gast und wird durch einen Doppelgänger ersetzt – dies scheinen aber nur die drei Detektive zu bemerken. Es stellt sich heraus, dass der verschwundene Fahrgast wegen begangener Verbrechen bei der Polizei aussagen wollte und deswegen von seinen Komplizen entführt werden sollte.

Die drei ??? und der unsichtbare Passagier – Titelbild

Das Titelbild der ersten Ausgabe des Buches.

Inhalt

Die drei Detektive wurden von Bobs Eltern zu einer Fahrt mit dem Luxus-Zug »Coast Imperial« eingeladen. Bei Familie Andrews gab es einen Wasserrohrbruch; anstatt die Tickets verfallen zu lassen, haben Bobs Eltern Peter und Justus die Fahrkarten überlassen. Nach Fahrtantritt erkunden die Jungs die luxuriös ausgestatteten Waggons. Dabei fällt ihnen ein Fahrgast auf. Dieser verschwindet plötzlich und scheint kurze Zeit darauf wieder aufzutauchen – allerdings hat Justus den Eindruck, dass es sich um einen Doppelgänger handelt.

Die Detektive suchen mit Hilfe des Zugbegleiters vergeblich nach dem vermeintlich verschwundenen Fahrgast. Da Justus sich aber sicher ist, dass der Fahrgast »ausgetauscht« wurde, teilen sich die Detektive auf und suchen den restlichen Zug alleine ab. Die Zeit drängt, da sie befürchten, dass beim nächsten Halt der Verschwundene aus dem Zug gebracht und entführt werden soll.

Sie werden nicht fündig. Und es kommt noch schlimmer: Es stellt sich heraus, dass alle Fahrgäste eines bestimmten Waggons die Täter sind. Die drei Detektive werden kurzzeitig eingesperrt, können jedoch durch Zufall entkommen. Durch einen Geistesblitz entdeckt Peter den Verschwundenen in letzter Minute. Bobs Recherchen erklären das Motiv: Der Verschwundene war ein Dieb und hatte vor, bei der Polizei auszusagen. Die Täter waren seine Komplizen, die ihn durch die Entführung daran hindern wollten.

Categories: Fall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.